Riester Rente

       FAQ zu Riester


Renten Vergleich Rechner Vergleichen

Kostenloser Rückruf-Service


Compaer®
Holger Ditzel Versicherungsmakler e.K.
Hessen-Homburg-Platz 1
63452 Hanau a.M.
Tel. 06181 / 180 55 22

Häufig gestellte Fragen

1. Warum wurde die Riester Rente eingeführt?

Die Rentenreform aus dem Jahr 2001 führte zur Absenkung der gesetzlichen Nettorente. Mit der Riester Rente wurde dieser Rentenkürzung durch eine staatliche Förderung - Zulagen und Steuervergünstigung - entgegen gewirkt. Der Staat hat damit dem Bürger mehr Eigenverantwortung übertragen. Tipp: Ein Versicherungsverlauf der Deutschen Rentenversicherung (ehemals BFA bzw. LVA) zeigt ihre aktuelle Rentenanwartschaft auf.

Alle Vorteile auf einen Blick!

2. Was bedeutet die staatliche Förderung?

Unter staatlicher Förderung sind vorrangig Grundzulage und Kinderzulage zu verstehen. Ein weiterer Vorteil ist der Sonderausgabenabzug, weil die Beiträge zur Riester Rente das zu versteuernde Einkommen mindern. Von der Steuerersparnis werden dann die bereits geleisteten Zulagen abgezogen. Der Steuervorteil ist individuell und richtet sich jeweils nach der Höhe des Einkommens.

Alle Vorteile auf einen Blick!

3. Wer kann die Riesterförderung nutzen?

Unmittelbar Förderberechtigt sind alle Personen die Pflichtversicherungsbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und unbeschränkt steuerpflichtig in der Bundesrepublik Deutschland sind. Zu den Förderberechtigten Personen zählen auch: Angestellte, Arbeiter, Beamte, Soldaten, Auszubildende, Arbeitslose und Personen in der Elternzeit. Selbständige, die keine Pflichtbeiträge leisten, sind mittelbar förderberechtigt, wenn diese mit einer unmittelbar Förderberechtigten Person verheiratet sind.

Alle Vorteile auf einen Blick!

4. Riester Rente als betriebliche Altersvorsorge?

Wir raten von dieser Variante ab: Achtung, wird die Förderrente als betriebliche Altersvorsorge gewählt (mögliche Produkte sind Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds), dann müssen gesetzlich Pflichtversicherte Arbeitnehmer aus der betrieblichen Altersvorsorge (Riester Rente) Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung entrichten. Private Riester Renten unterliegen dieser Pflicht nicht. Vorsicht bei Kapitalentnahme für selbstgenutztes inländisches Wohneigentum! Das Kapital muss bei betrieblichen Riester Renten mit Zinsen und in kürzerer Zeit zurückgeführt werden.

Alle Vorteile auf einen Blick!

5. Wie lange wird die Kinderzulage gezahlt?

Die Kinderzulage wird solange gezahlt, solange Kindergeld bezogen wird oder das volljährige Kind mit eigenem Einkommen, den Kindergeldgrenzbetrag von 7680,- Euro jährlich überschreitet.

Alle Vorteile auf einen Blick!

6. Wie hoch ist der Mindestbeitrag für die Riester Rente?

Der Mindestbeitrag ist der Beitrag, der nötig ist um die vollen Zulagen zu erhalten, dieser beträgt 3% des rentenversicherungspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommen für das Jahr 2007, bzw. 4% ab 2008. Bei Personen mit geringem oder ohne Einkommen, reicht bereits der Sockelbeitrag von mtl. 5,- Euro für die vollen Zulagen. Vergleiche sind bei solchen Verträgen dringend zu empfehlen, weil hier die Kosten eines Anbieters die zu erwartende Rente deutlich beeinflusst. Bei dieser Art von Riester Rente kann deshalb auch von "Preisvergleich" geprochen werden.

Alle Vorteile auf einen Blick!

7. Was bewirkt ein geringerer Sparbeitrag als der Mindestbetrag?

Die Zulagen werden im gleichen Verhältnis gekürzt, wie der Beitrag zum Mindestbeitrag steht. Das bedeutet wenn nur 50% vom Mindestbeitrag gespart werden, so wird der Riestervertrag auch nur mit 50% der staatlich Zulagen gefördert.

Alle Vorteile auf einen Blick!

8. Kann auch mehr als der Mindestbeitrag eingezahlt werden?

Ja, das ist möglich bis zum Höchstbeitrag. Für das Jahr 2007 sind das 1575,- Euro und ab 2008 ist der Höchstbeitrag 2100,- Euro - 4% von 52.500,- Euro.

Alle Vorteile auf einen Blick!

9. Wie flexibel ist die Riester Rente bei der Beitragszahlung?

Alles ist möglich. Von Beitragsfrei über Sockelbeitrag oder jeden beliebigen Beitrag bis zum Höchstbeitrag. Die private Riester Rente bietet, anders als sonst bei einer Versicherung üblich, maximale Beitragsfreiheit ohne Nachteile.

Alle Vorteile auf einen Blick!

10. Ist die Riester Rente Hartz-IV sicher?

Das Vermögen, welches zur Altersvorsorge in der Riester Rente angespart wurde ist nicht pfändbar. Eine Anrechnung auf Leistungen der Arbeitslosen- und Sozialhilfe ist nicht zulässig. Achtung! Überzahlungen der geförderten Beiträge können jedoch gepfändet werden.

Alle Vorteile auf einen Blick!

11. Wie werden Zulagen beantragt?

Mit dem Dauerzulagenantrag, dieser muss bei der ZFA (Zentrale Zulassung für Altersvermögen) gestellt werden. Dieser Antrag ist oft Bestandteil oder Anlage des Formulars auf dem die Riester Rente beantragt wird. Der Produktgeber sorgt dann mittels dieser Vollmacht für den reibungslosen Zufluss der Zulagen in ihren Riestervertrag. Der Produktgeber informiert Sie jährlich mit einer Statusmeldung über die geflossenen Gutschriften.

Alle Vorteile auf einen Blick!

12. Wie erhält man eine Steuererstattung?

Die Steuergutschrift erhalten Sie indem Sie die Anlage AV (AltersVorsorgebeiträge) ihrer Einkommensteuererklärung ausfüllen. Hier tragen Sie die Höhe ihrer jährlichen Riester-Beiträge als Sonderausgaben ein.

Alle Vorteile auf einen Blick!

13. Was ist die Förderquote?

Die Förderquote ist die Rendite der Zulagen und der Steuergutschrift im Verhältnis zu den eingezahlten Beiträgen. Im Beispiel leistet ein Versicherungsnehmer den Höchstbeitrag inklusive Zulagen für das Jahr 2007 in Höhe von 1575,- Euro. Das entspricht 100% Sparleistung. Der Nettoaufwand errechnet sich aus {Spareinlage - [Grundzulage +(Steuerersparnis-Grundzulage)]} also {1575,- Euro - [114,- Euro/Grundzulage + (698,- Euro/Steuervorteil - 114,-Euro/Grundzulage)]} = 877,- Euro. Die Förderquote ist dann 100% - (100%/1575,- Euro * 877,-Euro) = 44,32%. Das bedeutet dass die Investition in eine Riester Rente zu einer garantierte Rendite von 44,32% geführt hat. Wenn jetzt noch der Produktgeber selbst, das gesparte Kapital im Durchschnitt über die Laufzeit mit 5,68 % verzinst, dann hat diese Riester Rente im Beispiel eine Rendite von 50% erwirtschaftet! Bei Familien mit Kindern sieht man auch schon mal öfter Förderquoten über 100%.

Das Beispiel ist gerechnet für einen Ledigen mit einem jährlich zu versteuernden Einkommen von 52.500,- Euro.

Alle Vorteile auf einen Blick!

14. Welche Produkte werden angeboten?

Klassische Produkte mit garantiertem Rechnungszins und erfolgsabhängigen Überschüssen. Fondsgebundene Produkte und Banksparpläne. Achtung! Bei Banksparplänen fallen zusätzliche Kosten am Ende der Laufzeit an, weil erst dann ein Versicherungsmantel für die eigentliche Verrentung des Riesterkapitals gekauft werden muss. Einen weiteren Nachteil sehen wir in der schlussendlichen Rentenberechnung. Der Rentenrechner eines Produktgebers kann erst zum Ablauf eine konkrete Summe zur garantierten Rentenhöhe bestimmen?!

Alle Vorteile auf einen Blick!

15. Welches Risiko trägt der Sparer?

Sicher sind in jedem Fall die eingezahlten Beiträge und die geleisteten staatlichen Zulagen, das wird durch die Zertifizierung der Produkte vom Gesetzgeber verlangt. Diese Garantie ist für eine private Altersvorsorge einzigartig.

Alle Vorteile auf einen Blick!

16. Was bedeudeutet Zertifizierung?

Das BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) prüft die Tarife formal auf die gesetzlichen Kriterien. Die wichtigsten Eigenschaften von 5 Kriterien sind: Der garantierte Erhalt der Beiträge und den Zulagen bei Ablauf. Ab dem 60. Lebensjahr muss eine Verrentung des Kapitals möglich sein, die Abschluss- und Vertriebskosten müssen auf die ersten 5 Jahre der Laufzeit verteilt werden, auch müssen vierteljahrliche Kündigungsfristen bzw. Beitragsfreistellungen möglich sein und die Höhe der Verwaltungskosten müssen im Angebot bekannt gegeben werden. Es dürfen letztendlich nur zertifizierte Produkte verkauft werden.

Die Vorteile auf einen Blick!

17. Was bedeuten Unisex-Tarife?

Seit 2006 werden mit Unisex-Tarifen bei Männer und Frauen, gleicher Altersgruppe, auch gleich hohe Renten, bei identischen Sparbeiträgen sichergestellt. Frauen haben statistisch eine höhere Lebenserwartung, damit waren in der Vergangenheit, die Renten bei Frauen relativ niedriger. Bei Riester Renten zeigt ein Versicherungsvergleich bei verschiedenen Geschlechtern und gleichen Altersgruppen, in Unisex-Tarifen identische Renten.

Alle Vorteile auf einen Blick!

18. Können Riester-Policen mit Zusatzversicherungen kombiniert werden?

Explizit werden preiswerte Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen angeboten, die aber gesonderte Verträge sind.

Alle Vorteile auf einen Blick!

19. Kann der Anbieter gewechselt werden?

Während der Ansparphase kann mit einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende der Anbieter gewechselt werden. Der Wechsel der Rentenversicherungen verursacht Kosten. Wir empfehlen ihnen daher vor einem Wechsel, die Kosten bei ihrem Anbieter zu erfragen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

20. Wie wird Wohneigentum im Rahmen der Riester-Rente gefördert?

Nur aus dem angesparten Deckungskapital kann eine Summe in Höhe ab 10.000,- Euro bis 50.000,- Euro, für selbst genutztes innländisches Wohneigentum entnommen werden, die aber bis zum Ablauf der Riester Rente zinslos zurückgeführt werden muss. Diese Regelung wurde 07.2008 durch Wohn-Riester erweitert.

Alle Vorteile auf einen Blick!

21. Wie werden Selbstständige und Hausfrauen gefördert?

Selbständige können grundsätzlich Riestern wenn Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung geleistet werden oder wenn sie mittelbar über ihren Ehepartner förderberchtig sind. Verheiratete Hausfrauen ohne Einkommen sind auch mittelbar Zulagenberechtigt, somit ist ein so genannter Anhängselvertrag zum ziehen der Zulagen immer zu empfehlen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

22. Müssen mittelbar Begünstigte einen Mindestbeitrag zahlen?

Abhängig vom Anbieter zwischen 0,- Euro und 25,- Euro. Ein Vorteil ergibt sich für den unmittelbar Zulagenberechtigten Riester-Sparer, denn durch die doppelten Zulagen mindert sich der Nettosparbeitrag. Ein Beispiel: Mann verheiratet, keine Kinder, zu versteuerndes Einkommen p.a. 52.500,- Euro, zahlt für seine Riester Rente mtl. 121,75 Euro Eigenbeitrag. Wenn seine Frau auch einen Anhängselvertrag z.B. als Nullvertrag schliesst und die Grundzulage erhält, sinkt der Eigenbeitrag beim Mann auf 112,25 Euro.

Alle Vorteile auf einen Blick!

23. Können mittelbar Förderberechtigte ihre Beiträge steuerlich absetzen?

Nein, wer einen abgeleiteten Förderanspruch hat, kann nicht von dem Sonderausgabenabzug profitieren.

Alle Vorteile auf einen Blick!

24. Was gilt für Deutsche, die ins Ausland gehen?

Bei einer Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland endet auch die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland und damit die Förderberechtigung. Eine Rückzahlung der Zulagen, kann jedoch vermieden werden, wenn beim Produktgeber einen Antrag auf Stundung gestellt wird. Wer vor Rentenbeginn wieder unbeschränkt steuerpflichtig nach Deutschland zurückkehrt, erhält seine Riester Rente weiterhin ohne Abzüge (siehe auch Frage 3). Wenn absehbar ist, das der Ruhestand im europäischen Ausland verbracht wird, dann ist eine Private Rentenversicherung (Schicht 3) derzeit das bessere Produkt.

Alle Vorteile auf einen Blick!

25. Gibt es Besonderheiten für Mütter und Väter in der Elternzeit?

Während der dreijährigen Elternzeit werden Eltern Kindererziehungszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung zuerkannt, damit sind sie Pflichtversichert und Fördeberechtigt. Das Elterngeld wird nicht als Vorjahreseinkommen zur Berechnung des Mindestbeirages herangezogen, daher ist ein Nullvertrag oder der geforderte Mindestbeitrag des Produktgebers möglich.

Alle Vorteile auf einen Blick!

26. Ist eine Riesterförderung auch für Minijobs möglich?

Ja, durch den Ehepartner bei mittelbarer Förderberechtigung oder durch verzicht auf die Versicherungsfreiheit und Umwandlung von Pauschalbeiträgen in Pflichtbeiträgen zur Rentenversicherung. Das sind z.B. bei 400,- Euro mtl. Einkommen, 19,60 Euro Eigenanteil an dem Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung. Tipp: Ihr Ehegatte wird mittelbar Förderberechtigt und kann dann auch als Selbständiger oder Freiberufler die Zulagen für eine Riester Rente ausschöpfen. Hinweis: Mittelbar Förderberechtigte können keinen Sonderausgabenabzug (Steuervorteil) geltend machen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

27. Ab wann können Sie ihre Rente abrufen?

Die private Riester Rente erlaubt den Abruf der Rente frühestens nach der Vollendung des 60. Lebensjahrs.

Alle Vorteile auf einen Blick!

28. Welchen Einfluss hat die Rente ab 67 für Riester-Sparer?

Neue Riester-Verträge sollen auf 67 angepasst werden. Der früheste Auszahlungstermin verschiebt sich 2012, dann auf das 62. Lebensjahr. Altverträge sind hiervon nicht betroffen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

29. Ist auch eine Kapitalabfindung bei Riester-Policen möglich?

Seit 2005 ist eine Kapitalabfindung bis zu 30% des Deckungskapitals am Ende der Laufzeit erlaubt. Diese Summe entspricht in den meisten Verträgen etwa den eingezahlten Beiträgen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

30. Wie hoch ist die Riester Rente?

Die Höhe der Rente richtet sich nach verschiedenen Parametern. Die beste Riester Rente hätte folgende Eigenschaften: Eine lange Laufzeit und damit einen hohen Zinseszins-Effekt, sparen des Höchstbeitrages, geringe Kosten (vergleichen Sie die garantierten Renten von Nullverträgen!) und eine hohe Chance, durch eine clevere Strategie mit Fonds. Mit unserem Riester Rechner erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Alle Vorteile auf einen Blick!

31. Was gilt für Mini Riester Renten (Kleinbetragsrenten)?

Ab 2005 können diese unschädlich durch eine Kapitalzahlung abgefunden werden, wenn die Mini-Rente 1% der monatlichen Bezugsgröße in der Sozialversicherung unterschreitet. Für 2007 sind das 24,99 Euro.

Alle Vorteile auf einen Blick!

32. Sind Auszahlungen bei Riester Renten steuerpflichtig?

Ja, in voller Höhe. Sparanteile und Ertragsanteile werden nicht unterschieden.

Alle Vorteile auf einen Blick!

33. Was passiert bei Kündigung des Vertrags?

Die Kündigung eines Riester-Vertrages ist Steuer- und Zulagenschädlich.

Alle Vorteile auf einen Blick!

34. Welche Folgen löst eine schädliche Verwendung aus?

Die ZFA (Zentralstelle für Altersvermögen) fordert die Zulagen und die Steuergutschriften zurück. Die Erträge und die Wertsteigerungen aus dem geförderten Kapital sind in voller Höhe steuerpflichig.

Alle Vorteile auf einen Blick!

35. Welche Nachteile hat die Riester Rente im Ausland?

Wer in der Rentenphase seinen Wohnsitz ins außereuropäische Ausland verlegt und in Deutschland nicht mehr unbeschränkt Steuerpflichtig ist, muss die Riester-Förderung zurückzahlen. Das kann ratierlich erfolgen, so dass die Rente jeweils um 15% gekürzt wird solange bis der volle Förderbetrag zurückgeführt wurde.

Alle Vorteile auf einen Blick!

36. Kann die Riester Rente vererbt werden?

Ja, an die Ehefrau kann unschädlich vererbt werden, wenn diese auch einen Riestervertrag unterhält oder zu diesem Zweck einen neuen abschließt. Zulagenschädlich ist die Vererbung an sonstige Hinterbliebene oder auch an Ehepartner bei erwünschter Kapitalabfindung. Das Kapital ist in voller Höhe zu versteuern. Hinweis: Kinder werden zu sonstigen Hinterbliebenen, sobald die Zahlung von Kindergeld endet.

Alle Vorteile auf einen Blick!

37. Wie lange ist die Mindestlaufzeit der Riester Rente?

Die Riester Rente hat eine gesetzliche Mindestlaufzeit von 12 Jahren. Viele Produktgeber regeln die Mindestlaufzeit tariflich jedoch auf 15 Jahre, wenn die Riester Rente fondsgebunden konzipiert ist, daher ist der späteste Eintritt das 52. Lebensjahr, bzw. bei konservativen Produkten das 55. Lebensjahr.

Alle Vorteile auf einen Blick!

38. Welche Kritik äußert die EU-Komission?

2006 hat die EU-Kommission wegen der Riesterförderung eine Klage gegen Deutschland eingeleitet. Gerügt werden die Nachteile der Riester Rente für Grenzgänger (keinen Anspruch auf Zulagen), die in Deutschland nicht unbeschränkt steuerpflichtig sind. Für weitere Kritik sorgen auch die Rückzahlung von Zulagen und Steuervergünstigungen, von Riester-Rentnern, die ihren Ruhestand im Ausland verbringen und das aus Riester-Verträgen nur Kapital für Immobilien in Deutschland entnommen werden kann.
Die EU hat 2009 entschieden.

Alle Vorteile auf einen Blick!

39. Was bringen Versicherungsvergleiche?

Versicherungsvergleiche zeigen unterschiedlich hohe Garantierenten. Sie können beispielsweise in Nullverträgen, an der Höhe der Rente, sehr einfach die Kostenunterschiede der Anbieter erkennen.

Alle Vorteile auf einen Blick!

40. Riester Vergleich?

Die Unterschiede einer Riester Rente lassen sich anhand der Garantierente messen. Hier gilt: Je höher, desto besser. Sehr gute Produktanbieter erkennt man auch an der Finanzstärke. Hier sollte das Rating mindestens ein "AA" bestätigen. Besser als allgemeine Tests und Vergleiche sind jeweils konkrete Vorschläge, daher fordern Sie sich ihr individuelles Gratis-Angebot von Compaer® an und lassen Sie sich unverbindlich Ihre Riester Rente berechnen.

Alle Vorteile auf einen Blick!